6.15 공동선언 실천하여 조국통일 이룩하자 !

 

home 으로

 전체기사 | 소식615정신615유럽공동위 | 유럽운동사 | 문화 | 자료 | 인명자료 | 산행 | 건강관리+음식 | Deutsch

 

 

 

    Demonstration anlässlich des Besuchs
von LEE Myung-Bak

Präsident der Republik Korea

 

Montag 9.Mai 2011 ab 9 Uhr 30 in Berlin

 

Auftakt vor dem Schloss Bellevue (Spreeweg 1, 10557 Berlin)

Marsch über den Großen Stern (Siegessäule) zum Brandenburger Tor

Kundgebung: ab 11:00 Uhr

 

Präsident Lee und Kanzlerin Merkel, ziehen Sie gemeinsam sofort Konsequenzen aus der Reaktorkatastrophe von Fukushima! Schalten Sie alle Atomkraftwerke ab und bauen Sie keine neuen, denn:

      Atomkraftwerke sind eine permanente Gefahr für die Menschen.

      Atomkraft blockiert die Nutzung erneuerbarer Energien.

      Atomkraft macht Strom nicht billiger.

      Atomkraft rettet nicht das Klima.

      Auch ohne Atomkraft bleibt die Stromversorgung sicher.

      Atommüll strahlt noch Tausende von Jahren.

 

Forderungen an Präsident LEE und die koreanische Regierung

     Erneuerbare Energien und Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen der Menschen in Südkorea!

      Naturerhalt und Kreislaufwirtschaft statt Scheinpolitik „Grünes Wachstum“

            Keine Zerstörung von Auen und keine Vorbereitung von neuen Schifffahrtskanälen             durch das Vier-Flüsse-Projekt!

 

Hintergrund: Präsident Lee propagierte 2008 "weniger CO2 und mehr grünes Wachstum" als staatliche Vision für die nächsten 60 Jahre. Mensch und Natur sind aber durch diese Version von "grünem Wachstum" durch mehr AKWs und das
Vier-Flüsse-Projekt bedroht. Korea betreibt 21 AKWs. Weitere 13 sollen bis 2014 gebaut werden. Damit steigt der Anteil der Kernenergie an der Stromversorgung von 31% auf 59%. Außerdem will Südkorea bis 2030 noch 80 AKWs exportieren.

Bitte schwarze Kleidung tragen!

ViSdP: Ad Hoc Gruppe für die Umwelt: Kontakt - Jungmie@web.de

 

6.15유럽공동위

 

 


615 유럽공동위원회